Die Bewegte Pause im Landratsamt Karlsruhe

 

 

Langes sitzen, viel Bildschirmarbeit wenig Bewegung und eine einseitige Haltung – wer kennt es nicht?

Doch mangelnde Bewegung belastet den Körper und Rückenschmerzen, Verspannungen, sinkende Konzentration und verminderte Leistungsfähigkeit sind häufig die Folge.

Um dies zu vermeiden, sollten wir unseren Körper regelmäßig eine aktive Pause  gönnen und uns eine kleine Auszeit nehmen.

Im Landratsamt Karlsruhe nimmt die aktive Pause am Arbeitsplatz einen wichtigen Platz ein, weshalb im Jahre 2013 die Bewegte Pause für die Mitarbeiter/innen ins Leben gerufen wurde.

Die Teilnehmer/innen werden in der Bewegten Pause befähigt, auch außerhalb des Kurses, in ihrem Arbeitsalltag, eigenständig und aktiv Bewegungsmangel bzw. langfristig ungesunde Haltungspositionen entgegenzuwirken.

Mehr Bewegung heißt auch besseres Wohlbefinden für Körper und Psyche, wodurch man spürbar konzentrierter und leistungsfähiger arbeiten kann.

Aufgrund der hohen Nachfrage und der positiven Rückmeldung wird die Bewegte Pause nun regelmäßig an verschiedenen Standorten des Landratsamtes angeboten.

 

 

  *Auszug aus der Mitarbeiterzeitschrift  „Unter uns März 2016“

 

 

 

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement biete ich zusammen mit anderen Kolleginnen des Landratsamt Karlsruhe die "bewegte Pause" für Mitarbeiter an.

 

Die 15 minütige aktive Bewegungspause beinhaltet unter anderem:

 

Einfache Übungen die während der Arbeitszeit leicht am PC- Arbeitsplatz zu integrieren sind, sowie

 

- Rücken/- Haltungsschule

- Vorbeugung von An- und Verspannungen

- erfrischt und motiviert die Mitarbeiter

- wirkt der Stressbewältigung entgegen

- Schulung der Koordination

- Spaß

- uvm.

 

Download
Zeitungsbericht über die Bewegte Pause im Landratsamt
Bericht bew.Pause.pdf
Adobe Acrobat Dokument 782.6 KB