Geburtsbegleitung

 

ein sonniges Willkommen auf gut feeling - Doula, schön dass du hier bist.

 

Vielleicht bist du ja schon eine wundervolle, oder auch noch werdende Mutter/ Eltern, oder bist neugierig was man sich unter einer Geburtsbegleitung, einer sogenannten "Doula" vorstellen könnte.

 

Eine Doula kümmert sich vor, der Geburt, unter der Geburt und auch nach der Geburt eines Kindes um die Frau, unterstützen ebenso den Partner und kann helfen, emotional mit der neuen Situation zurechtzukommen.

Eine Doula übernimmt keine medizinischen Tätigkeiten und ersetzten weder Hebamme noch ärztliche Geburtshelfer!

 

In der kurzen Erklärung spreche ich von der Geburtsbegleitung "Doula" für die Frau,, aber selbstverständlich beziehe ich auch den Partner mit ein, ganz so wie es gewünscht wird.

 

Ich als deine Geburtsbegleiterin kann eine wundervolle Bereicherung sein, dir Mut, Kraft und Halt geben, um dich so vor der Geburt in deiner Intuition zu bestärken. Dir Tipps und Übungen zeigen, die dich gut auf die Geburt, mit all ihren Fragen und vielleicht Unsicherheiten vorbereiten.. Gerne helfe ich dir beim schriftlichen Festhalten deiner Geburtsreise-Wünsche und Vorstellungen, dies kann sehr hilfreich sein, sich sicher zu fühlen.

Auf Wunsch begleite ich 1:1 deine Geburt, nach deinen Vorstellungen, als Anker. 

Zusammen könne, wir deine Wünsche für die Ankommen- und Kennlernzeit nach deiner Geburt zu Hause besprechen und organisieren, damit du diese Zeit in Ruhe genießen kannst.

 

Alle Fragen Rund um die Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett erkläre ich dir in ruhiger Atmosphäre verständlich und einfühlsam, zudem gehe ich auf deine eigenen individuellen Bedürfnisse und Wünsche ein.

Natürlich werde ich dir auch genügend Raum für deine Fragen, Ängste, Sorgen und Nöte geben.

 

Ich bin gerne für dich da 💕

 

 

 

 

Interview mit einer Schwangeren

 

Schwangere: Andrea, was ist den eine Doula genau, und was macht diese, ich habe das noch nie gehört?

 

Andrea:      Zunächst einmal, das Wort Doula stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Dienerin der Frau“.

                Eine Doula hat selbst Kinder geboren und ist speziell dazu ausgebildet, Frauen während der Zeit

                von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu begleiten.

                Das Angebot einer Doula umfasst das erste Kennenlernen, zwei bis drei Treffen vor der Geburt. Hier

                besprechen wir alle deine Fragen, erstellen Pläne nach deinen Wünschen. Sie zeigt dir individuelle     

                Entspannung- aber auch Kraftübungen für die Schwangerschaft und die Geburtsreise.

 

                Auf Wunsch bietet eine Doula eine 24stündige Rufbereitschaft rund um den errechneten Geburtstermin

                an. Die Begleitung der Geburtsreise 1:1, d.h. die Doula bleibt solange kontinuierlich an der Seite der Frau,

                bis ihr Baby geboren wird.. Ebenso gibt es ein bis drei Treffen nach der Geburt im Wochenbett.

 

                Die Doula steht der Gebärenden schon während der Schwangerschaft zur Seite, stärkt sie emotional

                und ermutigt sie, sich vertrauensvoll auf das natürliche Geburtsgeschehen einzulassen und dieses

                aktiv nach ihren Bedürfnissen mitzugestalten.

                Eine Doula sorgt für das körperliche Wohlbefinden der Frau und eine angenehme Atmosphäre

                am Ort der Geburt.

                Wichtig zu wissen ist, Doulas ersetzen nicht die Arbeit einer Hebamme, denn sie übernehmen keine

                medizinische Funktion. So bleibt für eine Doula viel Zeit und Raum, sich ganz auf Ihre Bedürfnisse

                der Frau zu konzentrieren und sie zu unterstützen.

 

Schwangere: Brauche ich wirklich eine Doula, ich habe doch eine Hebamme die mich unterstützt?

 

Andrea:       Eine Hebamme zu haben ist wunderbar und für die medizinische Versorgung durchaus wichtig. Eine Doula

                ist, wenn du dir dies wünschst von Beginn der ersten Wehe an BIS dein Baby geboren wird bei dir. Eine 

                Hebamme, falls du in einer Klinik entbinden möchtest, ist oft an den Schichtbetrieb gebunden. Meist betreut                   eine Hebamme in der Klinik mehrere Frauen gleichzeitig.

                Eine Doula lernst du als Vertrauensperson schon vor der Geburtsreise kennen, dies ist sehr wertvoll.

                Sie zeigt dir individuelle und an dich angepasste Kraftübungen aber auch wunderbare Entspannungsübungen,

                damit du dich ganz auf dich und deine Geburtsreise einlassen kannst. Auch deinen Partner (bzw. die von dir

                gewählte Begleitperson) bezieht eine Doual auf deinen Wunsch hin mit ein.

                Für alle deine Fragen, Sorgen und vielleicht auch Ängsten ist deine Doula für dich da.

.

                Schon vorher einen Plan zu haben, wie DU dir deine Geburtsreise wünschst, kann eine große

                Erleichterung sein. Eine Doula hilft dir, deinen Plan, auf Wunsch auch schriftlich, festzuhalten.

                Über den Ablauf deiner vielleicht schon vorherigen Geburt gesprochen zu haben kann ebenso hilfreich

                sein um die Dinge noch mal neu zu betrachten, damit du dich sicher und wahrgenommen fühlst.

                Eine Doula lässt dir hier genügend Zeit und Raum, sie hört dir zu und gibt dir Hilfestellungen wenn du diese

                wünschst.

                Auch nach deiner Geburt, im sogenannten Wochenbett betreut dich deine Doula, Sie kann dich und deine

                Familie darin unterstützen, so dass ihr eine entspannte Ankommen- und Kennenlernen Zeit haben könnt.

                Das Wochenbett sind die neuen "Familien- Flitterwochen".

                Für Gespräche über die Geburt, Hilfestellungen im Haushalt oder eine wohltuende Massage,

                steht die Doula auch hier mit viel Zeit an deiner Seite.

 

 

Schwangere: Das hört sich alles toll an, wer übernimmt die Kosten für eine Doula, kann ich mir das leisten?

 

Andrea:     Die Leistungen sind privat und immer individuell mit deiner Doula zu besprechen. Die Rufbereitschaft vor

               deinem Geburtstermin kannst du jedoch über die Krankenkasse abrechnen.

               Es ist natürlich immer eine persönliche Frage:

               "Was bin ich mir selber Wert, wie wertvoll sehe ich meine Geburtsreise?"

               Diese Zeit ist einmalig und nicht wiederholbar, es wird der allererste GEBURTStag deines Babys sein.

 

               Viele Schwanger lassen sich eine Doaul auch "schenken", von der Familie oder von Freunden.  

               Aber soviel kostet es gar nicht - der Weg beginnt mit deinem ersten Schritt.

               Das erste Gespräch ist auf jeden Fall kostenlos und unverbindlich.

               Wertvolle Momente sind immer kostbar, aber nie unbezahlbar.